Dauerausstellung
Sammlungen
Publikationen & Forschung
Galerie HS24 Heinz Scharr
freiheyt 1525 - 500 Jahre Bauernkrieg
Erkunde das Schlossgelände!

Willkommen im Schlossmuseum!

Seit 1923 untergebracht im ehemaligen Residenzschloss der Grafen bzw. ab 1697 Fürsten zu Schwarzburg-Sondershausen beherbergt das Schlossmuseum heute auf zwei Etagen eine facettenreiche Sammlung. Teilweise zurückgehend auf die Sammelleidenschaft der Schwarzburger Regenten, teilweise durch die Initiative der Mitglieder des Vereins für Geschichte und Altertumskunde von Schwarzburg-Sondershausen und des Museumskränzchens im 19. Jahrhundert sind die Objekte unserer Sammlungen so abwechslungs- wie zahlreich. Nach dem Ableben der letzten Fürstin Anna Luise 1951 übernahm das Museum einen Teil des ehemals fürstlich-schwarzburgischen Kunstbesitzes und wurde 1952 als Staatliches Heimat- und Schlossmuseum mit den naturkundlichen, ur- und frühgeschichtlichen und regionalhistorischen Sammlungen neu eröffnet. 1953 folgte die Eröffnung der kulturhistorischen Abteilung mit Gemälden, Möbeln und anderen Exponaten in den letzten Wohnräumen der verstorbenen Fürstin.

Inzwischen wurde die Dauerausstellung mehrfach neugestaltet und präsentiert sich heute in zwei wesentlichen Bereichen: Die Beletage widmet sich der Geschichte des Hauses Schwarzburg und zeigt Kunst und kunsthandwerkliche Exponate, einen Teil des Fürstlichen Naturalienkabinetts sowie verschiedene im Stil der jeweiligen kunsthistorischen Epoche gestaltete Räume und Festsäle. Das Obergeschoss beherbergt die regionalgeschichtliche Abteilung. Dabei kann der Besucher eine Zeitreise machen von den Anfängen des Lebens in unserer Region in den verschiedenen Erdzeitaltern, über archäologische Befunde zu den frühen Siedlern, der Gründung der Stadt Sondershausen und ihrer Geschichte in Mittelalter und Neuzeit bis hin zu den Entwicklungen des 20. Jahrhunderts. Die Traditionen der Stadt Sondershausen – Bergbau und Musik – werden in besonderem Maß dargestellt, zur Musikgeschichte und historischen Instrumenten gibt es eine eigene Abteilung. Ein besonderes Augenmerk liegt auch auf der heimischen Flora und Fauna.

In der „Galerie im Schloss“ zeigt das Museum zudem wechselnde Sonderausstellungen zu unterschiedlichsten Themen sowie die Werke moderner Künstler.

Wir machen Geschichte lebendig - ein Besuch des Schlossmuseums lohnt sich für Jung und Alt!

Stadt Land Schacht

"Die Wende brachte Veränderungen in fast allen Lebensbereichen. Woran erinnern Sie sich?"

Dank der regen Beteiligung unserer Gäste haben wir das Plakat in der Sonderausstellung zur Kali-Industrie nun schon zweimal ausgetauscht.

"Stadt Land Schacht" ist noch bis zum 21. Juli zu sehen.

was kann ich gerade erleben?

Aktuelles

Sondershausen

Der Maler, Grafiker, Zeichner und Bildhauer Heinz Scharr wurde am 01.07.1924 in Sondershausen geboren. Zu seinem 100. Geburtstag richten das Schlossmuseum …

Ausstellung im Rathausfoyer

In Kooperation zwischen der Stadt Sondershausen und dem Verein Diakonie Doppelpunkt ist eine Ausstellung entstanden, die in einzigartiger Weise auf die Themen …

Sonderausstellung Schlossmuseum

Die Kali-Industrie hat Sondershausen maßgeblich geprägt. Fast jede Familie in der Stadt ist auf die eine oder andere Weise mit ihr verbunden. Auch wer neu …

SCHLOSSMUSEUM SONDERSHAUSEN

ÖFFNUNGSZEITEN & BESUCHERSERVICE

Besucherservice

Anreise
  • mit dem Auto: Nutzen Sie die Parkplätze an der Landesmusikakademie (hinter dem Achteckhaus) oder das Parkhaus der Galerie am Schlossberg (Lohstraße 11).
  • mit der Bahn: Gehen Sie vom Bahnhof Sondershausen zu Fuß über die August-Bebel-Straße zum Schloss (1,5 km) - oder fahren ab Bahnhof Sondershausen mit Bus Linie 1 zum ZOB, von dort zu Fuß über Ulrich-von-Hutten-Straße und Lohstraße in den Schlosspark und zum Schloss (0,5 km).
Barrierefreiheit
  • Barrierefreier Zugang über Theaterwiese und Rotunde: Bitte telefonisch an der Kasse oder beim Hausmeister melden (03632/622-425 oder -405)
  • Hinweis: Leider ist nur ein Teil unseres Museums barrierefrei erschließbar. Sie gelangen in die Räume der Galerie im Schloss (Sonderausstellungsbereich), den Blauen Saal, die Ahnengalerie, Steinzimmer, Römisches Zimmer, Naturalienkabinett, Liebhabertheater und Kapelle.
  • Für Gäste mit Sehbehinderung halten wir Informationsmaterialien in Braille bereit.
  • Auswertung Barrierefreiheit nach Begehung der Thüringer Tourismus GmbH
  • Erklärung zur Barrierefreiheit
  • Barriere melden
Sondershausen und Umgebung erleben - Planen Sie ihren Aufenthalt
Entdecken Sie die anderen Schwarzburger Häuser!
Die Thüringer Kulturlandschaft entdecken!

ÖFFNUNGSZEITEN

MONTAG geschlossen (außer an Feiertagen)
DIENSTAG - SONNTAG 10:00 - 17:00 Uhr

    Galerie HS24 auf Anfrage (Tel. 03632/622-420)
    Montag - Freitag, 9:00 - 16:00 Uhr
 

Was sollte ich noch wissen?

Informatives

Mitarbeiter

Unser Team

Wer arbeitet im Schlossmuseum Sondershausen und wie können Sie uns erreichen?

>> mehr erfahren

Führungen & Preise

Führungen & Preise

Was kostet der Eintritt und welche Führungen gibt es?

>> mehr erfahren

Für Kinder & Familien

Für Kinder & Familien

Was können Familien im Schlossmuseum erleben?

>> mehr erfahren

Für Schüler & Lehrer

Für Schulklassen

Was bietet das Schlossmuseum als außerschulischer Lernort?

>> mehr erfahren

Virtueller Rundgang durch das Schloss

virtueller rundgang durch das schloss

sie haben noch weitere fragen

Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder Anregungen. Wir bemühen uns um eine schnellstmögliche Bearbeitung Ihres Anliegens.

Zustimmung zur Datenverarbeitung*