Veranstaltungen

11.01.2022 - Dr. Carolin Schäfer - Wohlbehütet im Schoß der Familie?

Zu Leben und Wirken der jüdischen Sondershäuser Musikerin Alma Leser-Heinrich und der Familie Leser.
Am Dienstag, den 11.01.2022, findet im Rahmen der Vortragsreihe "Aufgeschlossen" des Schlossmuseums zusammen mit dem Geschichts- und Altertumsverein ein Vortrag zum Thema "Wohlbehütet im Schoß der Familie? Zu Leben, Wirken und Flucht der Sondershäuser Musikerin Alma Leser-Heinrich und der Familie Leser" statt.
Die Referentin Dr. Carolin Schäfer, Leiterin des Schlossmuseums, nimmt die Zuhörer mit auf einen biografischen Exkurs in dessen Mittelpunkt eine Sondershäuser Jüdin steht, die an der Wende zum 20. Jahrhundert geboren wurde und Teil der in Sondershausen weitverzweigten und angesehenen jüdischen Familie Leser war. Alma Lesers Leben verbindet sich mit einer der damals angesehensten Institutionen der Residenzstadt: dem Fürstlichen Konservatorium für Musik, wo sie studierte. Doch auch für die Zeit der Diskriminierung,  Verfolgung und Vertreibung jüdischer Menschen während des Holocaust steht ihre Vita stellvertretend für viele andere heute namenlose und vergessene Menschen. Mit dem Vortrag, der Teil der aktuellen Recherchen zur Familie Leser in Vorbereitung der Stolperstein-Verlegung ist, soll ein Beitrag gegen das Vergessen geleistet werden. Interessierte finden sich 18:30 im Rosa Salon des Sondershäuser Schlosses ein. Es gilt die 2G-Regel, eine telefonische Voranmeldung (03632/622425) wird empfohlen.
Durch die Neue Corona-Verordnung unterliegen alle unsere Veranstaltungen bis auf weiteres der 2G-Regelung.
 
Aktuell sind keine Termine vorhanden.